Manchmal ist es wie verhext. Du fühlst dich, als wenn du jeden Tag Vollgas gibst. Dennoch passiert wenig bis gar nichts!

Wo ist eigentlich das Problem, dass bei sehr vielen Menschen das Business stockt?

Nun. Oft versuchen Online- und Network Marketer den Kunden und potentiellen Partnern hinterher zu rennen. Doch was passiert, wenn du einer Person plötzlich hinterher rennst?! 😉

Wahrscheinlich bekommt sie entweder Angst und rennt schneller weg als dir lieb ist oder sie nimmt eine Art Verteidigungshaltung ein. In beiden Fällen sind deine Chancen schlecht, aus diesen Menschen Kunden oder sogar Partner zu machen.

Warum überhaupt ein Blog?

Es existiert eine Lösung (und es gibt durchaus noch mehrere Wege), die häufig hervorragend funktioniert: Schreibe diese 5 Blogbeiträge und nutze sie immer wieder!

Alles was du also zunächst für diese Lösung benötigst, ist ein Blog. Und das ist nichts anderes, als eine kleine Website, die so aussieht, wie ein Tagebuch.

Wie du einen solchen Blog auf die Beine stellst kannst du locker in der erfolgswolf Akademie lernen. Selbst in der dortigen, kostenfreien Inforeihe, erfährst du es bereits.

Ganz kurz vorab. Die 3 absoluten Benefits, warum du unbedingt heute anfangen musst einen Blog zu schreiben:

  • Du baust unweigerlich dein Personal Branding auf – Fans und Follower sind die Folge
  • Du sammelst viele Kontaktdaten (z.B. E-Mail Adressen) ein – Diese Menschen erreichst du dann immer wieder
  • Du bildest dein Team 24/7 aus – Duplikation ist nur noch eine Frage des Fleißes deiner Partner

Das Ergebnis hast du ja bereits hier direkt vor Augen. erfolgswolf ist beständig weiter gewachsen. Im Monat kommen mindesten 30 neue Menschen hinzu, die ihre E-Mail Adresse eintragen und ihren eigenen Weg einschlagen wollen.

Diese Menschen unterstützen dich weiterhin u.a. im Social Web, wollen Interviews mit dir machen, behandeln dich wie eine Art „VIP“, wenn sie dich auf Events treffen usw. Und dabei machen wir ja nichts weiter, als coole Inhalte zu erstellen 🙂

Und das Beste der Benefits kommt zum Schluss: Die Menschen kommen plötzlich AUF DICH ZU und wollen in dein Team einsteigen oder dringend mal die Produkte testen.

Über genau diese Dinge solltest du Bloggen, wenn du jetzt dein Business wachsen lassen willst

Wie wäre es zunächst mit einem kleinen Video 🙂

 

Der „SIE gegen UNS“ Beitrag

Eigentlich ist es egal in welchem Network oder Online-Business du unterwegs bist. Selbst klassische Unternehmen können sich nicht vor Vergleichen schützen. Und das ist auch gut so. Verdammt gut sogar.

Ok. Eigentlich nur, wenn du auch wirklich ein gutes bzw. besseres Produkt hast 😉

Die Menschen kommen auf dich zu und sagen z.B.: „Das Produkt bekomme ich aber in der Apotheke viel günstiger.“

Wenn du jetzt nicht weißt, wie du dein Produkt sehr viel besser aussehen lässt, dann hast du schon verloren. Dazu musst du selbstverständlich auch wissen wovon du sprichst.

Du musst kein Raketenwissenschaftler werden, um z.B. Nahrungsergänzungsmittel zu erläutern. Du musst nur eine einzige Kleinigkeit vorher erledigen, noch bevor du richtig Gas gibst: Verkaufe dir dein Produkt erstmal selbst!

Wer nicht überzeugt ist vom eigenen Produkt, der auch gleich aufhören. Du würdest dich fühlen, als wenn du gegen Windmühlen kämpfst.

Meine Methode beruht auf einem Tipp von Dirk Kreuter. Ein klasse Verkaufstrainer, der schon sämtliche DAX Konzerne im Verkaufen trainiert hat:

Schreibe 33 Dinge auf, die dein Produkt so wahnsinnig attraktiv machen! (Hier ein Beispiel aus meiner Akademie)

Danach nimmst du jeden auseinander, der meint, er/sie hätte ein cooleres Produkt.

In unserem Network z.B. beruhen die Produkte auf nobelpreisgekrönter Technologie. Und zwar der Medizinnobelpreis von 1998. Daran war u.a. der Mann beteiligt, der auch schon die kleinen blauen Pillen entwickelt hat 😉 Es gibt nichts Vergleichbares auf dem Markt.

Ich könnte dir jetzt 32 weitere Dinge „um die Ohren hauen“, aber hier geht es lediglich darum, dass du verstehst, wie so ein Blogbeitrag aufgebaut sein könnte. Denn fortan kannst du alle Skeptiker einfach auf den Beitrag hinweisen und musst nicht stundenlang diskutieren. 🙂

Der „Vorher-Nachher Effekt“

Im Grunde ein logischer Schritt in jedem Business.

Sobald du Kunden gewinnst oder von anderen Partnern Kundenberichte zur Verfügung gestellt bekommst; dann berichte darüber! Bei Dienstleistungsunternehmen werden z.B. Referenzen verwendet, die die Meinungen der Kunden aufführt. Im Bereich SkinCare oder Wellness werden gerne auch „Vorher-Nachher-Bilder“ eingesetzt.

In unserem Business haben wir mittlerweile eine ganze Website voll mit Testimonials. Wer dann noch sagt, er/sie würde das alles nicht glauben, dann ist dieser Person auch nicht mehr zu helfen 😀

Denn denke immer dran; wir haben ein Wahnsinns-Produkt, das geniale Ergebnisse erzielt. Wenn dein Unternehmen dann auch noch eine 30 tägige Geld Zurück Garantie anbietet und wirklich alles ohne Risioko für den Kunden ist, dann gibts keine Ausrede. Jeder muss selbst herausfinden, inwiefern das jeweilige Produkt gut für einen ist. Und das geht nur übers Probieren. Wer das nicht checkt, den wollen wir auch gar nicht erst als Kunden haben. Die machen nur Ärger und Probleme.

Unsere Zeit ist zu schade, um mit Ungläubigen, Miesepetern oder anderen Dauerpessimisten zu plaudern. Fokussiere dich auf Menschen, die wirklich unsere Hilfe/Produkte benötigen. Wie du solche Menschen findest, verrate ich dir ein andern Mal 😉 Durch unseren „Vorher-Nachher-Artikel“ bekommen wir eh schon einige Aufmerksamkeit.

Die Lektionen für (neue) Teammitglieder

Die wichtigsten Blogbeiträge für deine Partner, sind die Teamlektionen.

Stell dir vor, du müsstest jedem neuen Partner immer und immer wieder dasselbe erzählen. Wie sie richtig Einschreiben, wie sie richtig promoten, wie sie richtig Duplizieren etc.pp. Dann gehst du nach ner Zeit aufm Zahnfleisch, das kann ich dir sagen.

Also poste Blogbeiträge, die deine Expertise als echter Leader aufzeigen. Das geht natürlich nur peu a peu. Denn wenn du selbst gerade erst neu in deinem Business bist, dann musst du die einzelnen Schritte ja auch erst gehen. Doch jeden Schritt solltest du aufschreiben und mit deinem Team teilen. Das macht Spaß und du lernst doppelt so viel. Denn beim Schreiben lernt dein Hirn derartige Prozesse sehr viel besser.

Auch dieser Beitrag selbst beruht auf meinen Erfahrungen über die letzten Jahre! Für diese Erkenntnisse musste ich selbst viele Blogartikel schreiben. Aber du kannst von diesem Wissen direkt profitieren und die wichtigstens 5 Blogbeiträge immer wieder für dich nutzen. Das ist purer Benefit, findest du nicht? 🙂

Interviews von Dritten, die bestimmte Erfolge erzielt haben

Wusstest du, dass die Bekanntheit deiner Interviewpartner auf dich abfärbt?

Je öfter du Leute vor die Kamera holen kannst, die in deinem Business-Segment gewisse Erfolge erzielt haben, desto wahrscheinlicher werden derartige Erfolge für dich. Das ist auch ein klassisches Prinzip der C-Promis, die mal A-Promis werden wollen 😉

Und nein; das hat nichts mit Schleimerei zu tun. Du signalisierst deinen Teampartnern, dass du erstens verdammt gut vernetzt bist und zweitens fällt das auch Außenstehenden auf. Menschen wollen am liebsten zu Leadern ins Team, nicht zu No-Names!

Ich nutze für Interviews sehr gerne meinen erfolgswolf YouTube Kanal und Hangouts Live. Die Aufzeichnungen kannst du dann in deine Blogbeiträge einbauen. Ganz genauso, wie zufällig in diesem Blogbeitrag 😉 Nur, dass es dieses Mal kein Interview ist, sondern ein Teamtraining. You know?!

Deine persönlichen Geschichten zu Produkt, Unternehmen, Veranstaltungen & Co.

Wer viel unterwegs ist, der kann auch viel berichten. Und wenn du demnächst ein erfolgreiches (Network-)Geschäft führst, dann macht das Reisen gleich doppelt so viel Spaß 🙂

  • Gibt es in deinem Business ein Bonusprogramm, in dem du vielleicht ein Auto vom Unternehmen bekommst? Super, schreib drüber!
  • Hat dein Unternehmen ein Charity Projekt und unterstützt hungernde Kinder weltweit? Super, schreib drüber!
  • Warst du auf eurem letzten Europa-Meeting und hast wichtige Leader getroffen? Super, schreib drüber!
  • Wie bist du überhaupt zum Unternehmen gekommen und welche Produkterfahrungen hast du selbst gemacht?

Es gibt dermaßen viele Geschichten, die eigentlich jeder über sein Unternehmen schreiben könnte. Nur machen es die Wenigsten. Und u.a. genau deshalb sind auch nur wenige wirklich erfolgreich.

Wir sind z.B. im Oktober auf einer Kreuzfahrt, die vom Unternehmen fast komplett gesponsert ist. Samt Kind und Kegel 🙂 Was denkst du, wo du darüber demnächst etwas lesen, hören und sehen kannst? 😉

Ach ja, als letzten Tipp am Ende:

Nutze auch Kommentarmöglichkeiten unter solchen Beiträgen, um deine eigene kleine Geschichte zu erzählen! Hast du vielleicht schon einen Blog? Super, schreibs in die Kommentare! Bist du schon in einem Network? Prima, schreibs in die Kommentare. Liegt dir sonst etwas auf deiner zart beseiteten Seele? Dann schreib mir lieber ne Mail 😉

Kommentare

50% bereits erledigt

50% bereits erledigt

Trag nur noch fix deine beste E-Mail Adresse ein und schon bekommst du Inhalte, die eigentlich viel Geld kosten sollten ;)



Yes! Du bist nur noch einen Klick von den Inhalten entfernt.

Du willst noch mehr Infos? Kein Problem!

Du willst noch mehr Infos? Kein Problem!

Trag einfach deinen Namen und deine beste E-Mail Adresse in die folgenden Felder ein und klicke auf den Button. Wir laden dich jeden Donnerstag zu unserem exklusiven Gratis-Webinar für Sportler ein. Start ist immer um 20 Uhr. Mit deinem Eintrag hier, erinnern wir dich rechtzeitig dran.



Yes! Es hat alles geklappt. Wir sehen uns im Webinar.