Marketingdozent packt aus – „Dies ist also das Geheimnis vom Geld verdienen im Internet“

Geld verdienen im Internet ist definitiv keine Fata Morgana. Unzählige Menschen haben es bereits bewiesen. Und wer glaubt, dass der Erfolg etwas mit Glück oder dem zufällig besten Zeitpunkt zu tun hat, liegt völlig falsch.

Jeder, der bei klarem Menschenverstand ist, kann ein Onlinebusiness aufbauen und damit richtig gutes Geld im Internet verdienen. Doch wer bin ich eigentlich, dass ich behaupten darf, einen Weg zu kennen, der nahezu jedem Menschen die Möglichkeit aufweist Geld im Internet verdienen zu können?!

Wenn du neu bist auf erfolgswolf.de, dann nur kurz so viel zu mir: Mein Name ist Ralf Robert Wenda. Ich bin Internetunternehmer, Marketingdozent und Ausbilder an der IHK zu Dortmund und Bochum über die Business Academy Ruhr, sowie am Comcave College für die angehenden zertifizierten Onlinemarketing-Manager. Ich habe bereits weit über 1.000 Menschen geschult und weiß sehr genau welches Potenzial in einem Entrepreneur (moderner Gründer) stecken kann, der sich mit seiner persönlichen Leidenschaft einem Onlinebusiness nähert.

Geld verdienen im Internet ist kein Traum, sondern das Ergebnis aus festem Glauben an seine eigenen Fähigkeiten. Nur wer eine ganz konkrete Vorstellung von dem hat was er erreichen möchte, kann mehr als genug Energie erzeugen, um ins erfolgreiche Handeln zu kommen. Anders gesagt, nur wer genau weiß wo er bald stehen will, kann es auch erreichen. Alles andere wäre wirklich Glück oder Zufall.

erfolgswolf und ein Beitrag übers Geld verdienen im Internet?

Ja ja, ich weiß. Wenn du bereits ein Rudelmitglied bist, dann suchst du bestimmt den Zusammenhang mit Erfolgsmessung. Nun, eigentlich ist es doch recht leicht zu erläutern:

Jedwede Erfahrung, die ich mit Kundenprojekte über Wenda IT & Web gesammelt habe, trugen zu ca. 90% dazu bei, Umsätze zu steigern oder Neukunden zu gewinnen. Und das natürlich messbar!

Im Kern muss irgendwie immer Geld verdient werden. Das ist natürlich nicht nur im Netz so. Selbstverständlich gibt es allgemeinnützige Vereine, Stiftungen, Ehrenamt etc. Doch ohne Geld siehts meist düster aus für jedes unternehmerische Ziel.

erfolgswolf erläutert immer wieder die Zusammenhänge zwischen Erfolgsmessung und Optimierung der Onlineprozesse. Diese Prozesse wiederum führen im allgemeinen zu mehr Umsätze der Kunden bzw. Leserschaft. Oder konntest du wirklich noch von keinem einzigen Beitrag profitieren?!

Doch darüber hinaus wurmen mich diese Beiträge im Internet von: „Werde AUCH DU in 14 Tagen zum MILLIONÄR!!!“ oder „Schockierend! Dieser Tellerwäscher war früher Maurer und wurde trotzdem steinreich. Hier wirst AUCH DU steinreich!“ etc. pp.

Du hast derartige Beiträge bestimmt schon mal gesehen. Häufig werden stupide Marketingfloskeln aneinandergereiht, die nach psychologischen Erkenntnissen zu 400% und mehr Umsatz sorgen. Grandios! Und das geht JETZT SOFORT mit nur diesem kleinen Online-Video-Kurs für eigentlich 3.497 Euro. Doch NUR HEUTE und NUR FÜR DICH für sagenhafte 97 Euro! (Oh man *Facepalm*)

Das Traurige sind die Verkaufsraten. Denn die psychologischen Hacks greifen wirklich.

Daher sieh diesen Beitrag als kleine Sammlung meiner Erfahrungen, die ICH WIRKLICH in hunderten von Projekten gemacht habe. Und weißt du was? Du bekommst dieses Wissen NUR HEUTE VÖLLIG GRATIS 😉

Die „Geld verdienen im Internet Checkliste“, die auch dir sofort weiter hilft

Solltest du eine kurz angebundene Person sein, dann möchte ich dir hier die Checkliste an die Hand geben, wie auch du locker ein Onlinebusiness aufbauen kannst, mit dem Geld verdienen im Internet kein Traum mehr bleibt, sondern deine zukünftige Realität:

  1. Du musst dir ganz genau vorstellen was du ganz konkret erreichen willst. Wenn du es nicht weißt (und dieses Problem haben wirklich sehr viele Menschen), dann orientiere dich an einem Vorbild, das ziemlich genau deinen Wünschen entspricht. Ich z.B. mag die ökonomischen und ökologischen Ansichten von Entrepreneurship eines Prof. Faltin (Kopf schlägt Kapital)*, sowie einer ortsunabhängigen Arbeitsweise eines Ralf Schmitz (Internetmarketing). Hinzu kommt der jugendliche Optimismus eines Kris Stelljes und die absolute Bodenständigkeit meines Vaters. So kristallisierte sich meine Vision vom Leben heraus. Egal wann und wo arbeiten, es darf nur nicht wie Arbeit wirken, sondern muss meiner absoluten Leidenschaft entsprechen. Bei mir ist es übrigens das „Wissen teilen“ 🙂 Doch die größten Hürden sind das Finden der intrinsischen Motivation und das Beherrschen der Ambiguität.
  2. Nun musst du dein Ideenkonzept entwickeln. Geld verdienen im Internet bedeutet, dass du ein bestimmtes Problem deiner Zielgruppe lösen musst. Vielleicht willst du vielbeschäftigte Menschen mit den richtigen Fahrrädern wieder fit machen. Vielleicht möchtest du aber auch Menschen mit Kopfschmerzen einen Heilungsweg ohne Tabletten offenbaren. Sei hier so konkret wie möglich! Fokussiere dich. Am besten beherzigst du die EKS (engpasskonzentrierte Strategie nach Wolfgang Mewes)*. Ganz wichtig ist auch, dass du mit mehreren Produkten oder Dienstleistungen planst. Menschen, die dich noch nicht kennen, müssen meist kleinere vertrauenstechnische Hürden überwinden, um dich bzw, dein Unternehmen erstmal kennenzulernen. Denke am besten so, dass ein Kunde zunächst ein Produkt oder eine Leistung von dir kauft, die bis zu 90 Euro kostet. Danach bietest du etwas zu 190 Euro, danach für 390 Euro, danach für 690 Euro, danach für 990 Euro usw. an. Es herrscht das psychologische Prinzip des: Wer A sagt, sagt auch B. (Die Psychologie des Überzeugens nach Dr. Cialdini.)
  3. Du benötigst gleich ein wenig Technik. (Ich erwähne hier konkrete Programme, um es dir so einfach wie möglich zu machen, selbst sofort loslegen zu können.) Doch zunächst kümmern wir uns um eine sogenannte Keywordrecherche und Konkurrenzanalyse. Denn dein Geld verdienen im Internet Onlinebusiness setzt solides Wissen um die Disziplinen des Onlinemarketings voraus. Deswegen hier nur ganz knapp eine Übersicht: Wisse wie SEM (beinhaltet SEO und SEA), E-Mail-Marketing, Affiliate-Marketing, Social-Media-Marketing, Mobile-Marketing und Onlinewerbung zusammenspielen.
  4. Du suchst nun möglichst viele potenzielle Keywords (Wörter, die Menschen in die Suchmaschinen eingeben, um ihre Probleme zu lösen.), die zu deiner Leidenschaft passen. Willst du z.B. Fahrräder im Fitness-Bereich verkaufen, dann schau u.a. mal im Google Keyword Planer, wie viele Menschen „Fitness Bikes“ in die Suchmaschinen pro Monat eingeben. Prüfe dann die Konkurrenz, vielleicht mit einem SEOQuake und registriere dir dann die beste Domain. Z.B. Fitness-Bikes.net 🙂 (Noch mehr Infos zu einer professionellen Keywordrecherche und Konkurrenzanalyse liest du in diesem Artikel auf erfolgswolf (klick).)
  5. Nun baust du dir z.B. mit dem CMS (Content Management System) WordPress eine eigene Website und achtest auf dein SEO. Das bedeutet, dass dein Hauptsuchwort möglichst in der Domain vorkommt, sowie im Titel der Website und der Metaangabe Description. Was du noch alles beachten solltest liest du hier, auf der Infografik zu den 200 Kriterien der Suchmaschine Google. Lass dich nicht einschüchtern. Auch wenn du längst nicht alles verstehst, wird peu a peu alles ein Gesamtbild für dich ergeben.
  6. Jetzt schnappst du dir ein Newslettersystem wie z.B. Mailchimp und legst dort mindestens 4 automatisierte E-Mails an, die evtl. nach dem AIDA Modell konzipiert sind. Denn du wirst später Besucher über Werbung auf deine Website leiten, diese tragen sich in deinen E-Mailverteiler ein und werden automatisch nach konkreten Regeln von dir beworben. Achte darauf, dass du einen Kundenaktivator besitzt. Also ein Produkt, dass deinen Interessenten lockt, seine E-Mail Adresse auch wirklich zu hinterlegen. Evtl. ein eBook, ein Video, ein Podcast etc. Ganz wichtig dabei ist, dass es bereits zum Lösen des Problems deines Besuchers beiträgt. Ab dato folgen die Produkte bzw, Leistungen aus Punkt 2.
  7. Jetzt benötigst du noch einen Zahlungsanbieter, der die Transaktionen deiner zukünftigen Kunden übernimmt. Ich verwende dafür Digistore24 und bin vollauf zufrieden. Dort hinterlegst du die Beschreibungen und Preise deiner Produkte bzw. Leistungen. Auf deiner eigenen Website baust du die Verkaufs- und Dankeseiten. Zudem kannst du mit diesem System sogar andere Menschen einladen deine Produkte gegen Provision zu vermarkten. Dazu im Bereich Affiliate-Marketing mehr.
  8. Ok, jetzt brauchen wir klasse Inhalte, die Menschen überzeugen, sich auch auf dich bzw. dein Unternehmen einzulassen (Hier scheitern viele, weil sie denken mit „Billigcontent“ Vertrauen zu gewinnen). Dies könnten Blogbeiträge sein, aber auch Webinare, Seminare oder etwaige andere Ideen. Das Prinzip ist leicht zu verstehen. Ein Mensch benötigt im Schnitt 7 Kontakte zu einem Produkt oder einer Marke bevor genügend Vertrauen aufgebaut ist, um auch mal zu kaufen. Ohne derartige Inhalte verpufft jede Werbekampagne, die wir noch in folgendem Schritt benötigen.
  9. Nun benötigst du die gerade angesprochene Werbekampagne. Du kennst bestimmt Facebook oder Google Werbung. Diese Art von Werbung kannst du locker auch selbst erstellen. Von dieser Werbung kommen Menschen auf deine Website, tragen sich in deine E-Mailliste ein und kaufen nach einiger Zeit dein erstes Produkt. Danach erhalten sie die geplanten Upsells, um in die Gewinnzone zu kommen. Das ist der Knackpunkt der gesamten Geschichte. Du musst an die Upsells denken. Dabei denke immer daran, welche Schritte ein Mensch gehen muss, um sein Problem zu lösen.
  10. Ich kann es gar nicht oft genug sagen: Geld verdienen im Internet setzt Erfolgsmessung voraus. Denn nur wer nach dem wichtigsten Prinzip des Bauen-Messen-Lernen Kreislaufs handelt, wird auch Umsätze generieren bzw. die Geschäftsziele erreichen. Dafür benötigst du z.B. ein Google Analytics und eine Anleitung, wie es richtig eingestellt wird.

Und diese Infos solltest du kurz auch noch mitnehmen

Die obige „Geld verdienen im Internet Checkliste“ ist noch längst nicht die eierlegende Wollmilchsau oder das Ende der Fahnenstange vom Wissen her gesehen, das du dir aneignen musst, um ein messbar erfolgreiches Onlinebusiness zu bauen.

Grundsätzlich ist das aber der Fahrplan, der am erfolgsversprechendsten ist. Dennoch möchte ich dir noch eins zwei Gedankenanregungen mit auf den Weg geben:

Du benötigst immer 1. Traffic 2. Conversion 3. Optimierung.

Es ist wohl klar, dass ohne Besucher niemand auf deiner Seite etwas kaufen kann. Doch kostenpflichtige Marketingkampagnen sind nur ein Aspekt des Marketingfunnels. Schon allein die Disziplinen von Social Media Einsatz können sehr viele interessierte Menschen auf deine Seite locken. Hierfür benötigst du halt Zeit. Zeit und Geld sind deine wichtigsten Nenngrößen.

Ich bin eher der Freund von „Geld in Werbekampagnen“ stecken und dafür „mehr Zeit für realen Wissenstransfer“ per Seminar haben, als etwa „Hauptsache kein Geld investieren“ und dafür „alle Zeit in Social Media“ stecken. Doch am Ende liegt es immer an dir selbst.

Und wenn du schon Besucher hast, musst du sie auch umwandeln. Auch an dieser Stelle könnte ich dir locker 30 Punkte für eine sehr gute Landingpage aufzählen. Doch das würde in nur EINEM Artikel zur Überforderung führen 😉

Am Ende der Kette muss ein professionelles Monitoring- und Analysesystem verankert sein. Damit steuerst du u.a. deine Upsells oder Crosssells. MC Donald weiß ganz genau, dass sie mit ihrem meistverkauften Produkt, dem Cheeseburger, nur knapp 3 Cent Gewinn machen. Doch wissen sie auch, dass 80 bis 90 Prozent des Gesamtgewinns von den Upsells wie Cola und Pommes kommen. 🙂

Aus Wissen muss Handeln entstehen, sonst ist es wertlos

(bewusstes Nichthandeln, ist auch Handeln ;))

Jetzt ist es an dir. Du kannst diesen Artikel beiseite tun oder endlich direkt loslegen und dich in die richtige Richtung bewegen. Ich lade dich ein ein Rudelmitglied zu werden. Lerne die einzelnen Schritte im Detail kennen, wie du dein für dich passendes Onlinebusiness aufbaust. Egal ob du später auch Dienstleistungen anbietest oder rein Geld im Internet verdienen magst, ich kenne den Weg.

Dieser Artikel könnte locker ein ganzes Buch sein. Doch er zeigt mir selbst, dass es nicht klug ist, jedes Detail in nur einen Artikel unterzubringen. Solltest du Interesse haben ein eigenes Onlinebusiness aufzubauen, dann schreib mir einfach eine Mail unter alpha@erfolgswolf.de. Ich veranstalte regelmäßig Präsenzseminare in Dortmund, um Menschen über mehrere Tage die Chance zu geben, direkt mit einem eigenen Onlinebusiness nach Hause zu gehen. Dabei handelt es sich zunächst um das Trainieren der einzelnen Komponenten. Denn allein das detaillierte Ausarbeiten des Ideenkonzeptes kann durchaus Monate, manchmal auch Jahre dauern.
Doch lass dich auch hier nicht abschrecken. Am Ende lohnt es sich für dich!

Hast du schon eine eigene Idee für dein Onlinebusiness? Dann lass es mich wissen und schreib in die Kommentare.

Kommentare