AB Tests bzw. Splittests sind bei professionellen Webseitenbetreibern nicht wegzudenken.

Die beiden Bezeichnungen kommen im Netz zum Thema Erfolgsmessung oft vor und bezeichnen dasselbe Messverfahren: Varianten gegeneinander zu testen

 

Doch was sind AB Tests konkret?

Nun, stell dir vor du hast ein Produkt und eine Verkaufsseite dafür gemacht.

Diese wird auch bereits das ein oder andere Mal aufgerufen und vielleicht hast du auch schon Produkte darüber verkauft.

Was aber, wenn du noch viel mehr Produkte verkaufen könntest? Was, wenn du nur die Farbe des Kaufen-Buttons ändern müsstest und schon rennen die Kunden dir die Bude ein? 🙂 (Du weißt wie ich das meine)

Nur woher sollst du denn nun wissen was deine potentiellen Kunden besser finden?

  • Ist es die Farbe des Buttons?
  • Wäre eine andere Überschrift geeigneter?
  • Führt längerer Verkaufstext auch zu mehr Interesse?
  • Wäre ein Verkaufsvideo nicht evtl. besser?

Und genau dafür sind diese AB Tests gedacht. Teste die unterschiedlichen Varianten gegeneinander!

Ein AB Test ist somit nichts anderes als eine Originalseite gegen andere Versionen dieser Seite antreten zu lassen. Und zwar in Bezug zu deinen gewünschten Messkriterien.

Mit Google Analytics AB Tests kannst du z.B. die Besuchsdauer deiner Leser, die Einnahmen aus AdSense, die Zielerreichungsraten (Conversion Rates), die Absprünge von den jeweiligen Seiten und und und messen und auswerten.

Das Ergebnis sollte dir damit bereits klar sein.

Du verbesserst so kontinuierlich deine gesamte Webpräsenz. Du wirst mehr verkaufen, deine Leser sind interessierter, du hast weniger Absprünge etc. pp.

 

Wie legst du nun einen AB Test mit Google Analytics und WordPress an?

Dafür habe ich extra ein Video für dich erstellt. Doch zusätzlich in diesem Artikel fasse ich die einzelnen Schritte nochmal zusammen.

 

Am besten machst du einen ersten AB Test mit Probeseiten, sofern du noch nicht sicher im Umgang mit diesem Werkzeug bist.

  1. Lege in deinem WordPress eine Testseite A und eine Testseite B an
  2. Installiere dir bitte das Plugin Google Content Experiments (Aktivieren nicht vergessen)
  3. Füge den Code: <?php do_action( 'wpe_gce_head' ); ?> in den Headbereich deiner Website ein (Menüpunkt Design, dann Untermenüpunkt Editor, auf der rechten Seite header.php auswählen und unter dem <head> Tag die Codezeile einfügen. Abspeichern nicht vergessen.)
  4. Melde dich bei Google Analytics an und klicke auf den Menüpunkt Verhalten und darunter auf Tests (Du musst Google Analytics bereits mit deiner Website verknüpft haben. Das erläutere ich an dieser Stelle nicht, da es den Rahmen dieses Beitrags sprengen würde. Aber hier ist ein Video (in lustiger Sprache ;)) das das Thema kurz erläutert. Auf erfolgswolf.de kommt natürlich noch ein passender Beitrag.)
  5. Nun klickst du auf Test erstellen und hast ein paar Felder zum ausfüllen (AB Test – Bild 1)
  6. Zunächst musst du das Testziel einrichten (Also, was willst du denn testen? Besuchsdauer, Absprünge etc.?)
  7. Dann gibst du in Schritt 2 die Originalseite und die Alternativen an (Du kannst auch mehr als nur eine alternative Seite anlegen und angeben.)
  8. In Schritt 3 unter dem Punkt Code manuell einfügen, kopierst du dir den angezeigten Code
  9. Nun gehst du im WordPress Backend auf deine Originalseite (in unserem Fall Testseite A) und fügst im Pluginmenü den Code ein (AB Test – Bild 2)
  10. Jetzt musst du nur noch abspeichern und schon folgt der letzte Schritt
  11. Google Analytics kann nun in Schritt 4 den eingefügten Code testen und du hast hoffentlich kleine Häkchen in der Übersicht (AB Test – Bild 1 – Schritt 4)
AB-Test-Bild 1

AB-Test-Bild 1

AB-Test-Bild2

AB-Test-Bild2

Solltest du mal keine Häkchen sehen sondern eine Fehlermeldung erhalten, dann gehe die einzelnen Schritte nochmal durch.

Wenn du kein WordPress benutzt kannst du dennoch den Code von Google direkt den Code in den Headbereich hinzufügen. (Es sei denn du hättest keine Berechtigung für dein System, aber das schließe ich jetzt mal aus.)

Solltest du dich mit PHP auskennen kannst du den Code auch per is_page() einbauen. Achte nur darauf, dass der Code nicht „blank“ in einer header.php Datei in einem CMS steht. Denn dann würde der AB Test auf jedem Menüpunkt deiner Website ausgeführt werden.

Natürlich habe ich auch noch weiterführendes Material für dich.

Zum einen kannst du auf diesem t3n Artikel noch andere Plugins kennenlernen, die einen AB Test vollführen können und zum anderen bestünde auch die Möglichkeit auf externe Onlinetools wie Leadpages oder den Splittest-Club zu setzen.

Und zu guter Letzt gibst auf KarlKratz.de ebenfalls einen ausführlichen weiteren Artikel zum Thema AB Tests.

 

Fazit

AB Tests mit Google Analytics lassen sich schnell und einfach in die eigene Website integrieren.

Du profitierst von den Ergebnissen. Denn so bekommst du heraus was die Besucher auf deiner Seite mögen und was nicht.

Jetzt weißt du wie deine Website durch AB Tests mit Google Analytics kontinuierlich besser wird. Und im Video hast du auch gesehen, dass z.B. meine Video Landingpage zu 155% besser von der Besuchszeit abgeschnitten hat als die Textvariante.

Was willst du also mehr?! 🙂

Ach ja, du willst mir jetzt einen Kommentar hinterlassen. (Hätte ich doch fast vergessen ;))

Kommentare